Infos und Tipps zu Rotax Flugmotoren

Da ich auch vermehrt Tecnam P-92 fliege, habe ich mich ein wenig intensiver mit Rotax Motoren auseinandergesetzt. Diese doch vom Lycoming-Klassiker technisch sehr unterschiedlichen Motoren verlangen eine etwas andere Herangehensweise beim Check und Betrieb.

Die erste Anlaufstelle, um mehr Hintergrundinfos zum Rotax Flugmotor zu bekommen, ist die Website des Herstellers. Unter den technischen Publikationen auf Rotax Aicraft Engines findet sich eine komfortable Suchmaske, über die sich die einzelnen Dokumente – gratis und inklusive Revisionen als PDF-Dokument herunterladen lassen. Neben dem Betriebshandbuch ist auch ein Blick in das offizielle Wartungshandbuch sehr interessant. Selbstverständlich müssen nach wie vor die spezifischen Verfahren Verwendung finden, aber wer sich umfassender über die Funktionsweise des eigenen Triebwerks informieren möchte, wird sicher fündig werden.

Zudem gibt es ein recht anschaulich gestaltetes Video auf Youtube. Hier zeigt uns Tim Brooks, Director of Maintenance von Heart of Virginia Aviation, auf was man beim Preflight-Check eines Rotax 920 so alles achten sollte.

Wer von euch fliegt den Rotax Motor? In welcher Variante und in welchem Muster? Wie sind eure Erfahrungen?

Zuletzt geändert am 22. März 2012 um 14:14 Uhr von Markus.